Home

Kirchliche Passantenhilfe (AKiB) und Sozialberatung der Heilsarmee

Die Kirchliche Passantenhilfe ist eine in der Stadt Bern zentral gelegene Anlauf- und Triagestelle für Menschen in schwierigen Lebens- und Notsituationen. Im Besonderen für Menschen, für die niemand anders zuständig ist.

Willkommen

Zu den Öffnungszeiten können hilfesuchende Menschen ohne Anmeldung vorbeikommen. Im Gespräch mit ihnen wird nach Lösungen gesucht, dabei wird eine rege Zusammenarbeit mit den Mitarbeitenden von öffentlichen, kirchlichen und privaten Stellen gepflegt.

Für das “Not-wendigste” überbrücken wir mit Lebensmitteln, verschiedenen Gutscheinen für Nahrung, Hygieneartikel, Kleider, Übernachtung, Transport und – wenn sinnvoll – mit kleinen Bargeldbeträgen.

Es ist uns ein Anliegen, den Menschen Wertschätzung, Ermutigung und Anerkennung entgegen zu bringen.

Wir sind:

unbürokratisch-vernetzt-wertschätzend

Kirchliche Passantenhilfe + Sozialberatung

  • Montag
    9:00 -11:30 und 14:00 - 16:00
  • Dienstag
    9:00 -11:30 und 14:00 - 16:00
  • Mittwoch
    14:00 - 16:00
  • Donnerstag
    9:00 -11:30 und 14:00 - 16:00
  • Freitag
    9:00 -11:30 und 14:00 - 16:00
  • Samstag
    Geschlossen
  • Sonntag
    Geschlossen

Ausserhalb der Öffnungszeiten

Pikettdienst durch das Passantenheim der Heilsarmee

Morillonstrasse 77, Bern

Tel: 031 351 80 27

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

Die Bet­teln­den sind die Leid­tra­gen­den - Bericht SRF mit Statement von der Passantenhilfe

Soll man Bettlern Geld geben oder nicht? Strassenumfrage und Statements von Marcel Michel, kirchliche Passantenhilfe in Bern.

In der Adventszeit betteln zahlreiche Menschen aus dem Ausland in der Stadt Bern. Laut Fremdenpolizei sind sie oft Opfer von Ausbeutung. Anstelle eines Verbots setzen die Berner Stadtbehörden auf eine bessere Zusammenarbeit mit den Behörden in den Herkunftsländern. Jedoch – soll man den Bettlern Geld geben oder nicht? Hören Sie u.a. Statements von Alexander Ott, Chef Fremdenpolizei, und Marcel Michel, kirchliche Passantenhilfe der Heilsarmee sowie eine Strassenumfrage in Bern.

Hören Sie hier den Beitrag (ab Minute 12.57)

Autor
Quelle: SRF 1 Regionaljournal

Publiziert am
5.12.2019

Impressionen

Besucher bestaunen ein Wimmelbild welches die Passantenhilfe beschreibt.

Spielerischer Einblick in unsere Arbeit mit einem "Würfelspiel".

Am 29. August 2019 öffnete die Passantenhilfe die Tür für Interessierte.

Der Hinterhof wird zum Treffpunkt für Gespräche

Am 29. August 2019 öffnete die Passantenhilfe die Tür für Interessierte.

Austausch von Erfahrungen

Am 29. August 2019 öffnete die Passantenhilfe die Tür für Interessierte.

Infomaterial zum Bestellen und weitergeben

Spende für die Passantenhilfe

Mit Ihrer Spende können wir Menschen in Not direkt und unbürokratisch helfen. Vielen Dank!